"Das verschollene Buch ENKI" Zecharia Sitchin


"Das verschollene Buch ENKI" Zecharia Sitchin

9,95
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Wird die Vergangenheit unsere Zukunft sein? Ist es der Menschheit vorgezeichnet, all jene Ereignisse zu wiederholen, die sich einst auf einem Planeten fern der Erde zutrugen?

Vor rund 445000 Jahren landeten Astronauten eines fremden Planeten namens Nibiru auf der Erde, um nach Gold für die schwindende Atmosphäre ihres Heimatplaneten zu suchen.
Sie tauchten ein in eines der irdischen Meere, gingen an Land und gründeten eine Niederlassung: Eridu, die "Heimat in der Ferne". Im Laufe der Zeit entwickelte sich diese ursprüngliche Siedlung zu einer ausgewachsenen Erdbasis mit einem Kontrollzentrum, einem Raumschiffhafen, Bergwerken und sogar einer Zwischenstation auf dem Mars.
Da es den Fremden, den Annunaki - jene, die vom Himmel auf die Erde kamen -, an Arbeitskräften für den Abbau des Goldes mangelte und sie selbst diese Arbeit als zu schwer empfanden, wandten die Astronauten die Gentechnik an, um den sogenannten "Primitiven Arbeiter" zu erzeugen - den Homo sapiens. Dieser arbeitete fortan in den Bergwerken.
Die Sintflut, die katastrophenartig über die Erde hereinbrach, erforderte Jahrtausende später einen Neubeginn; aus den Astronauten wurden Götter, die der Menschheit die Zivilisation brachten und sie das Beten lehrten.
Lange Zeit danach, vor ungefähr 4000 Jahren, zerbrach alles Erreichte erneut; diesmal in einer nuklearen Katastrophe, die von den Besuchern der Erde in der Folge ihrer eigenen Rivalitäten und Kriege ausgelöst worden war.

In seinen früheren Werken stellte Zecharia Sitchin den vollständige Bericht des Einflußes der Anunnaki auf die menschliche Zivilisation im Frieden und im Kriege vor - Stück für Stück zusammengesetzt aus den Fragmenten verstreut liegender sumerischer, akkadischer, babylonischer, assyrischer, hettitischer, ägyptischer, canaanitischer und hebräischer Quellen, also aus allen sogenannten Mythen der Antike.
Bislang fehlte in diesen Überlieferungen jedoch die Sicht der Anunnaki selbst. Wie gestaltete sich das Leben auf ihrem Planeten? Welche Motive bewogen sie, zur Erde zu kommen ... und was vertrieb sie aus ihrer Heimat?
In seiner Überzeugung, daß ein "verschollenes Buch" existieren müsse, welches die Basis für die antiken sumerischen Texte bildet und Antworten auf die gestellten Fragen gibt, begann Zecharia Sitchin mit seiner Suche nach offenkundigen Erklärungen.

Nach intensivem Quellenstudium legt er hier nun die Nacherzählung der Memoiren Enkis vor, des Anführers der ersten "Astronauten". Es ist die Geschichte einer Welt wachsender Spannungen, unüberbrückbarer Rivalitäten und hochentwickelter wissenschaftlicher Leistungen, die erst heute von uns verstanden werden können. Diese Darstellung eröffnet uns eine epische Erzählung von Göttern und Menschen, die alles an "gesichertem Wissen" herausfordert, was wir bisher über unsere Erschaffung, unsere Vergangenheit und unsere Zukunft zu glauben vermeinten.

Gebunden,  336 Seiten

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: PRÄASTRONAUTIK