"Die Estonia" Jutta Rabe


Neu

"Die Estonia" Jutta Rabe

16,90
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


War es ein Anschlag? War Atommaterial an Bord? Neue Beweise, neue Erkenntnisse.

Es war die größte zivile Schifffahrtskatastrophe nach dem Zweiten Weltkrieg: Am 28. September 1994 sank die estnische Fähre ESTONIA. Die Ursache für den Untergang jedoch wurde nie geklärt. Zu beklagen waren 852 Tote, mehrere überlebende Zeugen verschwanden auf mysteriöse Weise, andere wurden zu Falschaussagen veranlasst, die Ladeliste war gefälscht, die offiziellen Videoaufnahmen des Wracks wurden manipuliert - all dies mit dem Ziel, einen Konstruktionsfehler zu einer "Unfall"ursache werden zu lassen?

Jutta Rabe (erfolgreiche Journalistin; NDR, Spiegel TV, Focus TV) stellt in ihrem Buch aufgrund fundierten Beweismaterials unbequeme Fragen, zu dem "Attentat, das keines sein darf" (Süddeutsche Zeitung): Welche Rolle spielten Waffenhändler und russische und andere Geheimdienste? War es ein Anschlag? Gab es Schutzgelderpressungen? Welche Interessen verfolgten die russische Mafia und amerikanische Militärs? War Atommaterial an Bord? Wurde einer der Zeugen zu Tode gefoltert?
Minutiös beschreibt Rabe den Untergang und die Recherchen, dokumentiert und belegt Aussagen mit zahlreichen Fakten und Dokumenten. Selbst höchste Staats- und Geheimdienstkreise können sie nicht stoppen.

Was vertuschen die Geheimdienste?

Neue Hinweise zu illegalen Ladungen und ungenauen Metalluntersuchungen sowie bislang unveröffentlichte Dokumenten seitens der schwedischen Angehörigen zeigen und beweisen nunmehr das ungeheure Ausmaß der Tragödie.

Kartoniert, 344 Seiten

Auch diese Kategorien durchsuchen: Sortiment, NEU IM PROGRAMM, VERSCHWÖRUNG